Altbau Luisengymnasium Luisenstraße 7 – Brandschutzkonzept und Sofortmaßnahmen

Brandschutztechnische Ertüchtigung

In dem von Theodor von Fischer 1901 entworfenen Gebäude wurden erhebliche Defizite bezüglich der zeitgemäßen Sicherung der Rettungswege festgestellt:
Teilweise existierte für Aufenthaltsräume nur ein gesicherter Fluchtweg. Die Flure stehen über das mittlere Treppenhaus mit der Aula im EG über die Laubengänge in offener Verbindung. Überdies ist die Aula als Versammlungsstätte genehmigt und genutzt, wodurch ein zusätzliches Brandrisiko vorliegt.

In dem für den Altbau erstellten Brandschutzkonzept wurden Lösungen für die brandschutztechnischen Defizite gefunden, die zudem den Anforderungen an den Denkmalschutz gerecht werden; darüber hinaus wurden in Sofortmaßnahmen die wichtigsten brandschutztechnischen Mängel behoben.

Blick in die Aula Treppenhaus Bestand Glasdach über Aula

Schwerpunkte:

    Bauen im Bestand
    Brandschutz
    Denkmalschutz
    Energetische Sanierung